Jahr der Taufe 2010-2011

Das Jahr von Ostern 201O bis zum Osterfest 2011 begehen die Evangelischen Kirchengemeinden Harpertshausen und Altheim als Jahr der Taufe. Ziel ist es seine Taufe zu entdecken. Als jemand der getauft ist, zu hören, wie Gott mich in der Taufe anspricht, welches Versprechen Gott mir in der Taufe gegeben hat. Aber auch als jemand der noch nicht getauft ist, um zu überlegen, ob Taufe etwas für mich ist.
Pfr. Möbus freut sich, dass bereits zu Beginn des Jahres drei Menschen die Taufe in Altheim und in Harpertshausen empfangen haben, und zwar Säuglinge wie auch Kinder und Erwachsene. Dass Kinder im Schulalter und Konfirmanden getauft werden, dass gibt es öfters, aber die Taufe eines Erwachsenen ist eher selten und etwas Besonderes.
Die Evangelischen Kirchengemeinden Altheim und Harpertshausen laden gleich mehrfach ein, Taufe zu entdecken.

Zum einen bekommen derzeit Kinder, die nicht getauft sind, einen Brief von Pfarrer Ulrich Möbus mit einer Geheimbotschaft, die erst lesbar wird, wenn man sie unter Wasser hält. In der Botschaft lädt der Pfarrer ein, einmal über Taufe nachzudenken, denn Taufe sei etwas sehr Wertvolles. Um sich über Taufe zu informieren, bietet der Pfarrer Kinder und Eltern ein Informationsheft und einen Kinderbibeltag an; dort können sich Schnellentschlossene auch bei einem Tauffest taufen lassen. Ansonsten können Kinder etwas auf kreative, spielerische Weise über Taufe in Erfahrung bringen und sehen, ob Taufe etwas für sie ist. Natürlich steht der Seelsorger auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. „Übrigens können auch Kinder, deren Eltern keine Kirchenmitglieder sind, unter Umständen getauft werden“, erklärt der Geistliche. Mehr dazu hier: Lust auf Taufe.

Dazu gab es auch einen Kinderbibeltag.

Taufseminar: "Meine Taufe entdecken - Mein Taufspruch" für Erwachsene am26. Oktober: Wer seinen Spruch bereits kennt, lernt ihn näher kennen und gestaltet ihn künstlerisch.

Tauf-Entdeckungs-Seminar „Taufsymbole entdecken - eine Taufkerze gestalten“ Warum sollen nicht auch Erwachsene eine Taufkerze haben? Während der Pasionzeiten werden wir eine Taufkerze modellieren, die in der Osternacht entzünden kann. Die Osternacht ist der traditionelle Ort der Tauferinnerung.

Geplant ist eine Predigtreihe zum Thema „Taufe“ für Beginn 2011.

 

Theologlisches von Pfr. Möbus zum Thema: Taufe - was ist das eigentlich?

 

Taufsteinsanierung: Wer vor kurzem die Stufen zum 45 m hohen Turm der Altheimer Kirche gestiegen, der kann an einem kulturgeschichtlichem Kleinod vorbei, ohne es vielleicht zu merken: das Weihwasserbecker aus der Zeit von 1230 stand dort unbeachtet in der Ecke, erinnert sich Pfr. Ulrich Möbus und meint: "Das soll anders werden." Der alte Kultgegenstand soll wieder zu einer Nutzung im Gottesdienst kommen: Als Taufstein. Dafür soll der alte Sandstein restauriert und mit einer neuen Taufschale versehen werden. Für die handwerklichen Arbeiten konnte der Pfarrer zwei ausgewiesene Spezialisten gewinnen: Restaurator Andreas Heimbrock und der Darmstädter Silberschmied Cornelis Hoogenboom. Sie haben kürzlich den Stein untersucht und der Silberschmied, der in Darmstadt schon so manchen Kirchturmhahn, Altarkreuz und anderes Altargerät geschmiedet hat, wird einen Entwurf anfertigen. Ziel ist die Einführung des neuen Taufsteines in der Osternacht 2011.

Hier finden Sie uns

Kirchstraße 18 

64839 Münster-Altheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06071 / 4969100